Pastoralkonzept

_____________________________

 

Nur gelebter Glaube ist glaubwürdig

 

Das Vertrauen in die Liebe Gottes, die sich in seinem Sohn Jesus Christus gezeigt hat, ist das Fundament unserer Pfarre Lassee, mit der Filialgemeinde Schönfeld.
Jede/r getaufte und gefirmte Christin/Christ ist von Gott berufen, seinen Teil am Aufbau des Reiches Gottes in dieser Welt mitzuwirken. Jedem Menschen hat Gott vielfältige Begabungen geschenkt -- Talente, die nicht begraben werden dürfen (vgl. Mt 25, 14-30).
Durch die Verkündigung (matyria, dh., Zeugnis), die Feier des Glaubens (liturgia) in der Gemeinschaft der Gläubigen und die tätige Liebe (diakonia) zu den Menschen, besonders Menschen in Not, soll unsere Spiritualität ernährt und die Liebe und Nähe Gottes in unseren Gemeinden erfahrbar und spürbar werden.
Jesus Christus hat sich in Wort und Tat in besonderer Weise den Schwachen, den Benachteiligten und Armen zugewandt („Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken“ vgl. Mk 2,17). Er hat die Nähe zu den Menschen gesucht, die sich von Gott abgewandt haben: „Komm, denn ich muss heute in deinem Haus zu Gast sein“ (Lk 19,5).
In diesem Sinne wollen wir auch als Gemeinde Jesu Christi das Angenommensein von Gott den Menschen in unseren Pfarren nahe bringen und sowohl einladende wie aufsuchende Kirche sein.
In der Begeisterung für unseren christlichen Glauben wollen wir in unseren Ortschaften ein Zeugnis unserer Hoffnung geben und Menschen in ihrer Suche nach Sinn und gelingendem Leben Orientierung geben und Weggemeinschaft anbieten.

 

Link: Pastoralkonzept (ppt)

       

         Pastoralkonzept (pdf)